Zitate



aus Der Kleine Prinz - Die Kraft der Worte oder Fantasie


"Als ich sechs Jahre alt war, sah ich einmal in einem Buch über den Urwald ein prächtiges Bild. Es stellte eine
Riesenschlange dar, die ein Wildtier verschlungen hatte. Ich habe damals viel über die Abenteuer des Dschungels
nachgedacht und vollendete mit einem Farbstift meine erste Zeichnung. Sie sah so aus:
Pilot zeigt dem Publikum das Bild von der Riesenschlange
Ich habe den großen Leuten mein Meisterwerk gezeigt – so wie Ihnen jetzt – und sie gefragt, ob ihnen meine
Zeichnung nicht Angst mache. Sie haben nur geantwortet: „Warum sollen wir vor einem Hut Angst haben?“ (Stimme
aus dem Hintergrund)
Mein Zeichnung stellte aber keinen Hut dar, sondern eine Riesenschlange, die einen Elefanten verdaut. Ich habe dann
das Innere der Boa gezeichnet, um es den großen Leuten zu verdeutlichen. Sie brauchen ja immer Erklärungen. Hier
meine Zeichnung Nummer 2:
Pilot zeigt dem Publikum das Bild vom Elefanten im Inneren der Schlange
Die großen Leute haben mir geraten, mit den Zeichnungen von offenen oder geschlossenen Riesenschlangen
aufzuhören und mich mehr für Geografie, Geschichte, Rechnen und Grammatik zu interessieren. So kam es, dass ich
eine großartige Laufbahn als Maler bereits mit sechs Jahren aufgab.. "


Mittwoch, 28. Januar 2015

28.01. Meine Einstellung

meine meinung


tv
Gleichmacher

psychiatrie
Kämpfer für gleichheit

disco
treffpunkt von gleichheit

gleichheit
oberflächlichkeit

Jeder trägt eine jacke.
unterschiedliche motive.

viele nutzen facebook.
unterschiedliche motive.

viele sind gegen mainstream?
zwanghaft anders sein?
persönliche gründe.

verrückt um anders zu sein
mainstream weil facebook
aber warum facebook

lernen
wissen speichern
wie maschine

kreativität
individualität
freiheit
gegen logik
computer


-----------
Niemand 
kennt mich wirklich.
Für einen bin ich sportlich, verrückt, kreativ. Für andere bin ich naiv, weltfremd, unlogisch.
Aber was mich wirklich unter der Oberfläche der Oberfläche beschäftigt, erkennt niemand.
NIEMAND.
--------

Wahrheit 
Wahrheit
Wahrheit
Wahrheit = Individualität
kreativität
--/---
Lernen ist unattraktiv und demotivierend, weil das Wissen für jeden gleich zugänglich ist und das Speichern von Informationen jeder Computer immer besser kann und besser können wird!
Deswegen wäre freie Individualitätsentfaltung und Kreativität gerade wichtig und fördernswert, weil sie das einzige ist, was uns von immer gleicher Logik von Computern zu unterscheiden.
Ich habe Angst selbst ein gesteuerter Computer zu werden, der nur dem Zweck dient, Informationen zu speichern und auszugeben.
Wo ist die individualistische Generation Y? Wars das schon?
Wahrheit. Freiheit. Individualität. Kreativität. Gerechtigkeit.

------

muskelkater alkohol
im vergleich zu muskelanspannung bei katatonie, psychose?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen