Zitate



aus Der Kleine Prinz - Die Kraft der Worte oder Fantasie


"Als ich sechs Jahre alt war, sah ich einmal in einem Buch über den Urwald ein prächtiges Bild. Es stellte eine
Riesenschlange dar, die ein Wildtier verschlungen hatte. Ich habe damals viel über die Abenteuer des Dschungels
nachgedacht und vollendete mit einem Farbstift meine erste Zeichnung. Sie sah so aus:
Pilot zeigt dem Publikum das Bild von der Riesenschlange
Ich habe den großen Leuten mein Meisterwerk gezeigt – so wie Ihnen jetzt – und sie gefragt, ob ihnen meine
Zeichnung nicht Angst mache. Sie haben nur geantwortet: „Warum sollen wir vor einem Hut Angst haben?“ (Stimme
aus dem Hintergrund)
Mein Zeichnung stellte aber keinen Hut dar, sondern eine Riesenschlange, die einen Elefanten verdaut. Ich habe dann
das Innere der Boa gezeichnet, um es den großen Leuten zu verdeutlichen. Sie brauchen ja immer Erklärungen. Hier
meine Zeichnung Nummer 2:
Pilot zeigt dem Publikum das Bild vom Elefanten im Inneren der Schlange
Die großen Leute haben mir geraten, mit den Zeichnungen von offenen oder geschlossenen Riesenschlangen
aufzuhören und mich mehr für Geografie, Geschichte, Rechnen und Grammatik zu interessieren. So kam es, dass ich
eine großartige Laufbahn als Maler bereits mit sechs Jahren aufgab.. "


Montag, 2. Februar 2015

Ausrasten

evolution ist wie denken spontan und zufällig
nicht linear
warum ist dann das leben und denken durch schulen, gesetze und alles so auf bestimmte richtungen festgelegt?
freiheit der evolution
raum zeit zufall


epigenetik
lamarck
immer das gleiche oder ähnliches im leben oder tun
jeden tag schule, rhythmus
gleiche synapsen lassen andere zurück gehen oder nicht entstehen
muskeln bilden sich zurück, wenn nicht benutzt, bsp kraftsport
nach epigenetik können sich stark eingefleischte verhaltensweisen sogar in die gene niederschlagen.

genotypisch und phänotypisch gesund.
trauma erlebnis. seelischer schaden. körper und gene passen sich mit an, weil wegen des schadens manche gene nicht mehr abgelesen werden, die für gesunden zustand noch gebraucht würden?


Wissenswahnsinn?

Braucht man so viele Informationen?

Wenig Aminosäuren codieren viele Proteine.
Wenig Grundfarben lassen viele neue Farben ableiten.

Reicht nicht wenig Wissen?
Und dazu die Fahigkeit daraus Neues abzuleiten, das Wissen auf anderes zu ubertragen?
Bekannte Prozesse, Wechselwirkungen und Ordnungen auf Neue zu ubertragen?
ANALOGIE DENKEN
Man kann Dinge mit eigenen Begriffen selber erkennen, ohne fremde Gedanken gelesen zu haben.


bin stolz auf meinen vater und seine gedanken.
seine unterrichtsmethodik ist super.
bloss findet sich bei all der information, dem was, kaum zeit fürs wie.
das denken ist nicht linear, sondern assoziativ.
unterricht auf augenhöhe.


suche
verkäufer
erzieher
studiert
teamfähig

SCHEISSDRECKSSHIT

WIE WÄRS WENN MAN LEUTE SUCHT NACH INTERESSEN WELTBILD HOBBIES ODER WENIGSTENS ABGLEICHT OB BEIDE SEITEN DAS GLEICHE VERSTÄNDNIS VON TEAMFÄHIGKEIT ODER PÜNKTLICHKEIT HABEN ETC??oberflächlich
oberfläxhlich


Kalt.
Oberflächlich.
Lieblos.
Herzlos.
Emotionslos.

Wenigstens daran habe ich mich angepasst!
ZUFRIEDEN?!!


Scheiss Logik
Scheiss Opportunismus
Scheiss Nutzen
Zweck

Praktischer Nutzen
Nutzen muss für alle sichtbar sein
Leistungen messen
Menschen vergleichen
Menschen bewerten.


Das System bewertet Menschen.
Noten Prüfungen Gesellschaftl Status Einkommen

?.'f


EDIT:

Ja Wörter, sind leere Worthüllsen.

Freiheit.
Inklusion.
Sozial.
Asozial.
Asi.


Sprachwandel und Wertewandel zugleich, das macht es schwierig.


Beschönigung, Euphemisierung der Realität.

Freiheit, Demokratie, Gleichheit. Gerechtigkeit. Sozial.

Klingt gut. Jo.


Wie viel Solidarität und Gleichheit ist überhaupt sozial?


Was ist das überhaupt für ein Spiel mit der Gleichheit ?

Chancengleichheit?
Alle sollen gleich behandelt werden?
Alle sollen das gleiche Geld kriegen?

Wie viel Gleichheit ist überhaupt möglich, wünschenswert oder realisierbar?
Schließlich ist ja jeder individuell?

Jeder die gleiche Bildung oder Schule?
Oder jeder die Bildung, die gut für ihn ist?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen