Zitate



aus Der Kleine Prinz - Die Kraft der Worte oder Fantasie


"Als ich sechs Jahre alt war, sah ich einmal in einem Buch über den Urwald ein prächtiges Bild. Es stellte eine
Riesenschlange dar, die ein Wildtier verschlungen hatte. Ich habe damals viel über die Abenteuer des Dschungels
nachgedacht und vollendete mit einem Farbstift meine erste Zeichnung. Sie sah so aus:
Pilot zeigt dem Publikum das Bild von der Riesenschlange
Ich habe den großen Leuten mein Meisterwerk gezeigt – so wie Ihnen jetzt – und sie gefragt, ob ihnen meine
Zeichnung nicht Angst mache. Sie haben nur geantwortet: „Warum sollen wir vor einem Hut Angst haben?“ (Stimme
aus dem Hintergrund)
Mein Zeichnung stellte aber keinen Hut dar, sondern eine Riesenschlange, die einen Elefanten verdaut. Ich habe dann
das Innere der Boa gezeichnet, um es den großen Leuten zu verdeutlichen. Sie brauchen ja immer Erklärungen. Hier
meine Zeichnung Nummer 2:
Pilot zeigt dem Publikum das Bild vom Elefanten im Inneren der Schlange
Die großen Leute haben mir geraten, mit den Zeichnungen von offenen oder geschlossenen Riesenschlangen
aufzuhören und mich mehr für Geografie, Geschichte, Rechnen und Grammatik zu interessieren. So kam es, dass ich
eine großartige Laufbahn als Maler bereits mit sechs Jahren aufgab.. "


Mittwoch, 1. April 2015

Ich bin Chemiker

Ich bin Chemiker.
Ich könnte jederzeit, mit Fieber oder ohne, mit siedenden oder schmelzenden Fingern, meine Doktorarbeit über alles Mögliche schreiben, wenn ich Zeit hätte.
Ich weiß, wie lecker geschmolzener Käse auf der Pizza schmeckt. Auf dem Baguette, im Auflauf, im Fondue, im wasweissichnoch.
Käse schmilzt bei gar nicht so hoher Temperatur.
Anders die Schokolade oder gar das Eis im Sommer, die schon bei unseren mickrigen Sonnengraden den Rucksack innen besuhlen.
Was heisst besuhlen, die Nahrung wechselt im Rucksack nur ihren Aggregatzustand von fest zu flüssig, vielleicht auch Gas.
Man könnte den Rucksack also einfrieren und zurück gewonnen hätte man ein Rucksack-Eis mit Schokoüberzug.
Aber die Chemie stimmt nicht immer, also sie ist nicht immer so einfach.
Die höchste Lehre handelt von der Chemie zwischenmenschlicher Beziehungen.
Sie geht davon aus, dass manche Menschen so heftig heiss sind, dass ihr Gegenüber dahinschmelzt.
Da hilft nur noch ein Festklammern an des anderen Halses, um nicht durch den Gulli zu entrinnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen